Die Innenraumpflege

Die Innenraumpflege

Die Innenraumpflege

Als durchschnittlicher Autofahrer verbringen sie im Monat ca. 50 Stunden im Auto. Bei so viel Lebenszeit lohnt es sich, auch für Komfort und Wohlgefühl zu Sorgen. Auch beim Wiederverkauf spielen die „inneren Werte“ ihres Fahrzeugs eine wichtige Rolle. Damit der jährliche Frühjahrsputz wie von selbst von der Hand geht, haben wir für Sie einige wertvolle Tipps zur Innenraumpflege zusammengetragen.

 

Die Grundreinigung

Vor jeder Reinigung im Innenbereich, sollten zuerst Decken, Bodenmatten und Schutzbezüge entfernt werden. Mit dem Sauger werden anschließend Fugen, Ablageflächen und Ritzen gereinigt. Besonders dem Fuß- & Kofferraum sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Hier haben nach dem Winter oft Schneematsch, Salz und kleine Steinchen ihre Spuren hinterlassen. Anschließen sollten alle Oberflächen mit einem Lappen und mit warmen Wasser (gegebenenfalls mit einem Schuss Spülmittel) abgewischt werden. Dabei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Flüssigkeit oder Reinigungsmittel verwendet wird, da es ansonsten zu unangenehmen Rückständen und Flecken kommen kann. Achtung, nicht jedes Spülmittel ist für die Innenraumreinigung geeignet, Informationen dazu finden Sie in der Regel direkt auf der Verpackung, auf der Webseite des Herstellers oder auch bei der Autowerkstatt ihres Vertrauens. Wollen Sie bei Ihrer Auswahl auf Nummer sicher gehen, finden sich auch zahlreiche Reinigungs- und Pflegemittel im Fachhandel.

 

Die Polsterreinigung

Sind Sie mit der Grundreinigung fertig, empfiehlt es sich, den Polstern im Auto besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Gerade die Sitzpolster werden ständig beansprucht und bei mangelnder Achtsamkeit schnell in Mitleidenschaft gezogen. Dazu eignen sich ausgewählte Polsterreiniger auf Basis von Schaumlösungen. Diese werden direkt auf die Oberflächen aufgesprüht, leicht ins Material eingerieben und anschließend abgewischt oder weggesaugt. Auf diese Weise lassen sich auch festsitzender Schmutz und Fett aus dem Dachhimmeln oder den zuvor entfernten Bodenmatten entfernen. Aber Vorsicht, nicht jedes Pflegemittel ist gleichermaßen für alle Materialien geeignet. Besonders bei Lederbezügen sollte auf spezielle Lederreiniger und -pfleger zurückgegriffen werden.

 

Was sich sonst noch empfiehlt

Haben Sie sich ritterlich durch den Frühjahrsputz gekämpft, sollten Sie Ihr Auto auch direkt von unnötigem Ballast befreien. Dazu gehört neben unnötigem Gepäck auch Kleidungsstücke, Spielzeuge, leere Getränkeflaschen und allerlei andere Kleinigkeiten. Sollte die Motivation nachlassen, versuchen Sie sich daran zu erinnern, dass Sie bei den aktuell doch recht hohen Spritpreisen jedes überflüssige Gram Gewicht bares Geld kosten kann.

 

Sie suchen nach einer qualifizierten Beratung zur Innenraumpflege ihres Fahrzeugs im Großraum Untergruppenbach, Heilbronn und Weinsberg?

Dann Besuchen Sie uns noch heute im Neugreut 12 in 74199 Untergruppenbach oder nehmen Sie ganz bequem Kontakt über unser Online-Formular auf.